Ju-Jutsu

Ju-Jutsu ist die moderne Selbstverteidigung aus der Praxis für die Praxis. Sie ist leicht erlernbar, vielseitig anwendbar und äußerst effektiv. Ju-Jutsu  geht zurück auf die in Japan in Jahrhunderten entwickelten waffenlosen  Selbstverteidigungssysteme. Nahezu alle im Ju-Jutsu enthaltenen  Elemente stammen aus Sportarten, die sich mit speziellen Gebieten der Selbstverteidigung auseinandergesetzt und diese perfektioniert haben.  Neben den Grundelementen Bewegungsformen, Falltechniken, Abwehrtechniken, Schläge, Tritte und Stöße sind ebenso Wurf- und  Hebeltechniken der unterschiedlichsten Form im Ju-Jutsu vertreten.

Alle Techniken können – je nach Situation und Notwendigkeit – sowohl in sehr harten und zerstörerischer Form also auch relativ sanft angewendet werden. Dies eröffnet dem Verteidiger stets die Möglichkeit, sich im Rahmen der gesetzlichen geforderten Verhältnismäßigkeit zu bewegen.

Im Ju-Jutsu sind altbewährte Erkenntnisse vieler Sportarten, aber auch neue Erkenntnisse zu einer modernen und sehr effektiven Selbstverteidigung zusammengeführt. Weil auch die Sicherheitsbehörden erkannt haben, dass Ju-Jutsu sehr praxisnah und wirkungsvoll ist, wurde es bei den Polizeien der Länder und des Bundes dienstliches Ausbildungsfach.

Das Ju-Jutsu beinhaltet mehr, als der Name allein erkennen läßt.  „Ju“ bedeutet sanft, das heißt ausweichen, anpassen, nachgeben. „Jutsu“ bedeutet Kunst oder Kunstgriff. Ju-Jutsu ist also die Kunst, durch Ausweichen und Nachgeben die Kraft des Angreifers zu nutzen und ihn damit zu besiegen.

Neugierig geworden? Dann schau doch einfach mal beim Training vorbei:

  • Gruppe 1, Kinder  / 6 – 10 Jahre, jeden Donnerstag 17:00 Uhr – 19.00 Uhr
  • Gruppe 2, Jugendliche & Aktive / 10 – 99 Jahre, jeden Donnerstag 19:00 Uhr – 21:00 Uhr
  • Fragen, Anregungen und Wünsche: ju-jutsu@tsv-theilheim.de

Kommentare sind geschlossen.